Finanzielle Bildung

Wir machen sie einfach!

Darum gibt es den Sparkassen-SchulService

Kinder und Jugendliche haben viele Fragen. Auch zu Geld, Job, Wirtschaft und Finanzen. Sparkassen sind Expertinnen in Sachen Geld, und sie geben dieses Wissen gern weiter. Mithilfe des Sparkassen-SchulService unterstützen sie die Schulen im Rahmen ihres öffentlichen Auftrags mit einem breiten Medienangebot. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur ökonomischen Grundbildung in Schulen.

Die Zusammenarbeit von Schule und Sparkasse hat eine lange Tradition. Sie reicht vielerorts sogar bis in die Gründungszeit der Sparkassen zurück, in der die Sparerziehung fest verankert war. Der Spargedanke sollte bereits bei Kindern geweckt und gepflegt werden. 1975 erwuchs aus diesem Gedanken der Sparkassen-SchulService. Heute unterstützen die Sparkassen mit dem Sparkassen-SchulService Schulen mit einem vielfältigen und pädagogisch hochwertigen Medienangebot.

Alle Medien des Sparkassen-SchulService sind neutral und werbefrei. Sie verstehen sich als Ergänzung zu den regulären Schulbüchern und sind als praktische Orientierungshilfen im täglichen Umgang mit Geld gedacht. Das Material vermittelt nicht nur Faktenwissen, sondern ermöglicht es den Schüler:innen, das erworbene Wissen in unterschiedlichen Situationen anzuwenden.

Die Themen reichen vom ersten spielerischen Umgang mit Geld bis hin zum Börsengeschehen, von Verbraucherfragen bis zur Wirtschafts- und Finanzpolitik. Ob Unterrichtseinheiten, Erklärfilme oder Planspiele: Mit den richtigen Materialien werden die Schüler:innen motiviert. So fällt auch den Lehrkräften eine interessante Unterrichtsgestaltung leichter.

Die Richtlinien des Sparkassen-SchulService

Zur dauerhaften Sicherung des Wohlstands der Bevölkerung ist neben einem verlässlichen Zugang zu Finanzdienstleistungen auch der Aufbau und Erhalt von Finanzkompetenz erforderlich. Dadurch sollen möglichst alle Menschen in die Lage versetzt werden, ihr Leben selbstbestimmt gestalten zu können.

  1. Wir bekennen uns zu unserem öffentlichen Auftrag, die ökonomische Kompetenz der Allgemeinheit – insbesondere der Jugend – sowie die Vermögensbildung zu fördern.
  2. Ziel des Sparkassen-SchulService ist es, jungen Menschen grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen zum Umgang mit Geld, Finanzen und Wirtschaft zu vermitteln. Die Themen und Inhalte des Sparkassen-SchulService orientieren sich an den aktuellen Lehr- und Bildungsplänen der Kultusministerien und berücksichtigen aktuelle pädagogische und didaktische Methoden.
  3. Wirtschaftspolitische Fragestellungen werden in den Unterrichtsmaterialien aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und kontrovers dargestellt.
  4.  Alle angebotenen Medien des Sparkassen-SchulService inhaltlich neutral und werbefrei. Sie dienen weder dem Marketing noch dem Produktvertrieb der Sparkassen.
  5.  Wir beachten den Transparenz-Kodex für Unterrichtsmaterialien der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung, d. h. Autoren, Herausgeber, Produzenten, Finanziers und unterstützende Organisationen der Medien werden genannt.
  6. Die Materialien aus dem Sparkassen-SchulService ergänzen die regulären Schulbücher, sollen diese jedoch nicht ersetzen.
  7. Werden Sparkassenmitarbeiter als „Experten“ in den Unterricht einbezogen – egal ob an den Schulen oder aber auch in Räumlichkeiten der Sparkassen – werden die Unterrichtsthemen strikt neutral und ohne Produktwerbung behandelt.
  8.  Sollte die Erhebung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Sparkassen-SchulService – beispielsweise bei Planspielen – erforderlich sein, beachten wir selbstverständlich die Datenschutzrichtlinien.

Das könnte Sie auch noch interessieren: